Caritas Gtersloh

Freiwillige vor!

Der Caritasverband für den Kreis Gütersloh fördert das Engagement von Menschen, die ein Freiwilliges Sozialen Jahr (FSJ) absolvieren möchten oder im Bundesfreiwlligendienst eine neue Aufgabe suchen.

 

 


Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Caritas

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet Dir die Chance, Dich sozial für Deine Mitmenschen zu engagieren. Das ist sicherlich eine Herausforderung, aber auch ein Gewinn für Dich. Das Jahr wird Dich prägen!

 

Das FSJ steht Frauen und Männern von 16 bis 27 Jahren offen und dauert mindestens sechs und maximal 18 Monate. Häufig sind 12 Monate. Wenn Du Dich für ein FSJ beim Caritasverband für den Kreis Gütersloh entscheidest, stehen Dir viele Einsatzmöglichkeiten offen: in der Pflege, in der Betreuung oder in der sozialen Beratung zum Beispiel. Du wirst Kontakt zu einer Vielzahl von Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen haben. Selbstverständlich wirst Du nicht einfach „ins kalte Wasser geschubst“ – eine Anleitung durch unsere Fachleute ist Dir sicher. 

Im Umgang mit ihnen entdeckst Du neue Seiten an Dir und lernst, verantwortlich mit Dir und Deinen Mitmenschen umzugehen. Und bestimmt wirst Du Deine Sicht auf gesellschaftliche Zusammenhänge weiterentwickeln.

 

Wenn Du Dich als Teamplayer siehst, Du Dich als offen für den Anderen bezeichnen würdest und Empathie zu Deinen Stärken zählt, bringst Du die besten Voraussetzungen mit. FSJler sind keine „Einzelkämpfer“. Durch Dein Engagement während des Freiwilligen Sozialen Jahres trägst Du dazu bei, dass Menschen geholfen wird, denen es nicht gut geht, die Hilfe brauchen. Du gibst Deine Zeit anderen Menschen. Und ganz nebenbei kannst Du ausprobieren, ob für Dich eine Laufbahn in einem der zukunftssicheren sozialen Berufen infrage kommt, die der Caritasverband für den Kreis Gütersloh anbietet.

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist genau das Richtige, für Menschen, die sich über einen längeren Zeitraum in einer sozialen Einrichtung engagieren wollen. Angesprochen sind junge wie auch ältere Menschen. Jeder kann sich einbringen. Voraussetzung ist lediglich, dass die Pflichtschulzeit abgeschlossen ist. Das freiwillige Engagement lohnt sich für Alle. Es ist gerade auch für die BFDler ein Gewinn: Junge Menschen können praktische Erfahrungen sammeln und bekommen Einblicke in die Berufswelt. 

 

Ältere Menschen haben die Möglichkeit, sich nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben aktiv einzubringen und ihre Lebenserfahrung an andere weiterzugeben. Und natürlich profitiert auch der Caritasverband für den Kreis Gütersloh in seiner sozialen Arbeit von den engagierten Unterstützern. 

 

Zumeist dauet der BFD 12 Monate. Man kann auf 6 Monate verkürzen oder auf 18 Monate verlängern, maximal sind 24 Monate möglich. Menschen über 27 Jahre können auch in Teilzeit (mindestens 20 Stunden pro Woche) tätig werden.